Tickermeldungen

Folgt uns auf den Discord Server von unserer Onlineliga FIFA-Welt.de

https://discord.gg/UMJ7kXh

FC Kopenhagen - starker Saisonstart dank Pfostenglück [Nordeuropa]

+++ 28.05.20 - 03:46 Uhr +++
55x gelesen
Verfasser: Flexelklex

Der FC Kopenhagen ist perfekt in die Saison gestartet.

Unter Neu-Trainer Flexelklex gelang der Mannschaft aus der dänischen Hauptstadt ein Start nach Maß, wodurch sie nach vier Spielen bereits bei 10 Punkten angelangt sind.

 

Im ersten Spiel ging es für die Dänen nach Molde in Norwegen.

Dort traf man auf Molde FK, trainiert von Chrischo3991.

Dabei erwischten die Norweger den besseren Start, nach 17. Minuten ging Molde durch Mathis Bolly (1. Saisontor) in Führung.

Davon ließ sich Kopenhagen jedoch nicht schocken, im direkten Gegenzug erzielte Viktor Fischer (1. Saisontor) den Ausgleich in der 19. Minute.

Und dann legte Fischer (2. Saisontor) sogar noch einen drauf, mit dem Halbzeit-Pfiff erzielte der 25-jährige Däne den 2 zu 1-Führungstreffer für Kopenhagen.

Normalerweise gilt dies ja als psychologisch wichtiger Zeitpunkt für einen Treffer, doch Molde ließ sich davon überhaupt nicht schocken, kam gut aus der Halbzeit raus und erzielte in der 49. Minute den 2 zu 2-Ausgleich durch Magnus Wolff Eikrem (1. Saisontor).

Es dauerte jedoch nicht lange bis die Kopenhagener wieder in Führung gingen, in der 54. Minute war es Michael Santos (1. Saisontor) der die Dänen wieder in Front brachte ...

In der 85. Minute erhöhte der junge Halb-Däne Mohamed Daramy (1. Saisontor) den Spielstand sogar auf 4 zu 2.

Doch auch das war noch nicht alles, in der 90. Minute erzielt Fredrik Aursnes (1. Saisontor) auf Seiten der Norweger noch den verdienten Anschlusstrefer zum 4 zu 3.

Somit ging das (ausgeglichene) erste Spiel also etwas glücklich an Kopenhagen.

Doppeltorschütze Viktor Fischer nimmt auch die erste MotM-Auszeichnung der Saison mit ...

 

Im zweiten Spiel ging es für die Kopenhagener nach Herning (Dänemark), wo man auf den FC Midtjylland (trainiert von DonJermi) traf.

Die erste Chance des Spiels gibt es dabei bereits in der dritten Minute für die Heimmanschaft, dort setzt sich FCM-Spieler Schwartz gut gegen 2 Verteidiger durch und spielt den Ball perfekt in den freien Raum auf Dreyer, doch dieser zieht sofort ab, statt die 1-gegen-1-Situation mit dem FCK-Torwart zu suchen und setzt den Ball dabei neben das Tor.

Zwei Minuten später ist es Dreyer diesmal mit dem wunderschönen Steilpass in die Schnittstelle auf Mabil, dieser legt sich den Ball auf den linken Fuß, verbraucht dafür aber zu viel Zeit, weswegen FCK-Torwart Johnsson den Schussweg schön zustellen kann und den Ball mit der Brust abwehrt, Sigurdsson kann den Ball jedoch nicht mit dem Kopf aus der Gefahrenzone klären, wodurch der Ball vor den Füßen von Onyeka landet, dieser nimmt den Ball an und schießt ihn direkt danach flach aufs Tor, doch genau auf Johnsson der den Ball mit den Füßen erneut in Richtung Mabil abwehrt, dieser schießt RV Oviedo an, woraufhin die Kopenhagener den Ball endlich geklärt kriegen ...

Im direkten Gegenzug dann ein starker Konter der Kopenhagener, dieser wird von Oviedo eingeleitet und durch einen Doppelpass von Zeca und Santos im Mittefeld durchgezogen, woraufhin Zeca seinen Kollegen Falk mit einem Steilpass in den freien Raum schickt, dieser legt den Ball im 2-gegen-1 (gegen den Torwart) rüber auf Viktor Fischer (3. Saisontor) der den Ball nur noch einschieben muss ...
1 zu 0 Kopenhagen ...

In der 9. Minute ist der FCM dann erneut vor dem Tor der Hauptstädter, Onyeka behauptet den Ball dort stark gegen die FCK-Verteidiger und passt weiter zu Schwartz der bedrängt von den gegnerischen Innenverteidigern zu einem schwachen Schuss kommt, dieser geht nicht nur am FCK-Torwart sondern auch am Tor vorbei.

In der 16. Minute dann ein starker Steilpass in die Spitze von Zeca auf Falk, doch dieser geht unnötigerweise ins 1-gegen-1 und verliert den Ball, so einfach vertändelt man gute Chancen ...

Zwei Minuten später ist Midtjylland dann in der Angriffsituation, doch als man hinten nur noch mit 2 Verteidigern steht holt sich FCK-Außen Daramy im Mittelfeld stark den Ball, statt jedoch den Passweg zuzumachen läuft FCM-IV Scholz auf Daramy zu, macht damit den Weg für den Pass auf Viktor Fischer frei, wodurch die Kopenhagener Stürmer (zu zweit) nur noch einen IV und den TW vor sich haben, als auch der zweite IV Sviatchenko den selben Fehler macht lupft Fischer den Ball über den Innenverteidiger auf Sturmkollege Santos, dieser trifft zwar nur die Latte, überwindet damit jedoch den FCM-Kepper, woraufhin Viktor Fischer (4. Saisontor) den Ball zum 2 zu 0 ins leere Tor einschieben kann.

In der 23. Minute dann erneut ein gefährlich vorgetragener Konter der Kopenhagener, diesmal auf rechts über Bartolec, sein starker Steilpass in die Spitze (wodurch Fischer, Santos und Falk nur noch den TW vor sich gehabt hätten) wird jedoch perfekt von der FCM-Abwehr ins Abwehr gestellt, die dort Fischer wenige Zentimeter ins Absteits stellen ...

In der 27. Minute befindet sich die FCK-Abwehr dann im Tiefschlaf, für den Pass von Onyeka auf Evander fühlt sich keiner der Abwehrspieler zuständig und  auch beim Schuss von Evander (1.  Saisontor) kommt IV Sigurdsson einen Tick zu spät, den wuchtigen Schuss ins Eck kann Johnsson dann auch nicht mehr parieren ...

In den nächsten 10 Minuten passiert dann nicht viel nennenswertes, beide Mannschaften schaffen es mehrmals zum Strafraum des Gegners, doch gefährliches springt dabei auf beiden Seiten nicht raus.

In der 39. Minute gibt es dann jedoch einen Einwurf für den FCM in der Hälfte der Kopenhagener, dieser soll nach hinten gespielt werden, doch FCK-Stürmer Fischer läuft daziwschen, holt sich den Ball und passt ihn zurück auf Falk, dieser schickt Biel mit einem starken Steilpass über rechts, woraufhin dieser sich in Richtung Strafraum bewegt, dort angekommen spielt er den Ball zurück auf den mitgelaufenen Fischer (5. Saisontor), dieser lässt einen gegnerischen IV aussteigen und schießt dann locker in die rechte untere Ecke ein.
3 zu 1 Kopenhagen.

Damit geht es in diesem Spiel mit 3 zu 1 in die Halbzeit.

Aus der zweiten Halbzeit kommt dann Midtjylland mir der ersten gefährlichen Chance, ein Freistoß von Andersson (in der 52. Minute) landet bei Evander, dieser spielt ihn weiter auf Dreyer der mit seinem Flachschuss gegen Johnsson jedoch scheitert.

In der 56. Minute holt sich Zeca stark in der Mitte den Ball, doch Kopenhagen vertendelt die 3-gegen-1(und TW)-Situation zu einfach, als der FCM jedoch selbst einen Konter aufbauen will, verliert Dreyer gegen Bartolec den Ball, dieser springt zu Fischer, der sich mit zwei Doppelpässen mit Falk durch die FCM-Abwehr tankt, woraufhin Falk ins 1-gegen-2 (gegen einen IV und den TW) geht, jedoch im letzten Moment einen Pass durch den kompletten Strafraum (an mehreren Spielern vorbei) zu Daramy (2. Saisontor) spielt, dieser legt sich den Ball auf den linken Fuß und schießt den Ball in die verwahrloste Ecke ...
Damit geht der FCK mit 4 zu 1 in Führung.

Vier Minuten nach diesem Treffer ist es mal wieder Zeca der sich stark gegen Evander den Ball holt, einen Doppelpass mit Fischer spielt und dann Santos (2. Saisontor) schickt, dieser nutzt die gewonnen 2 Meter um das Laufduell gegen den IV zu gewinnen und schiebt den Ball dann am Torwart vorbei zum 5 zu 1 in die Maschen ...

Direkt nach dem Anstoß gewinnt Falk den Ball erneut, spielt den Ball weiter auf Santos, der Fischer wunderschön schickt, doch statt aufs Tor zu laufen zieht dieser seinen einzigen Gegner mit nach Außen woraufhin Santos mit seinem Gegnspieler in die Mitte läuft, dort wird er von Fischer angespielt, kann jedoch von seinem Gegner so bedrängt werden, dass sein scharfer Schuss direkt neben dem Tor landet ...

In der 70. Minute ist es dann der eingewechselte Varela der seinen eigenen Treffer mit einem Pass ins Mittefeld einleitet, dort landet er nach kurzem Ballgewinn der Herninger beim Mittefeld-Duo Zeca-Stage, von dort wird der Ball schön steil auf Fischer gespielt, dieser spielt einen Doppelpass mit dem eingewechselten N'Doye und schickt dann den mitgelaufenen Varela (1. Saisontor) auf Außen, von dort kann dieser frei auf den TW zulaufen und ihn dann überlupfen.
Damit geht Kopenhagen mit 6 zu 1 in Führung.

In der 75. Minute verhindert FCM-Torwart Hansen dann das 7 zu 1 mit einer starken Grätsche im 1-gegen-1 mit Fischer.

5 Minuten später gibt es dann mal wieder eine Chance für den FCM, am Ende schickt Mabil seinen Mitspieler Schwartz perfekt, doch statt den Ball auf seinen mitgelaufenen Mitspieler zu spielen versucht dieser es selbst und setzt den Ball neben das Tor ...

Weitere 3 Minuten später setzt der FCK den Schlusspunkt, nach einem Ballgewinn (vor dem eigenem Strafraum) spielt Stage den neben ihm freilaufenden Zeca an, dieser sieht wie Fischer (6.Saisontor) am Mittelkreis startet und schickt ihn mit einem perfekten Steilpass in die Spitze, dieses mal kann ihm Hansen den Ball jedoch nicht mehr abgrätschen, er überlupft den Torwart und erzielt damit den 7 zu 1-Siegtreffer.

In den letzten Minuten gibt es dann zwar noch gute Chancen auf beiden Seiten, aber kein Tor mehr.

Somit gewinnt der FC Kopenhagen auch sein zweites Spiel, diesmal jedoch mehr als zurecht (wobei diesmal vllt etwas hoch) und startet mit 6 von 6 möglichen Punkten in die Saison.

Auch in diesem Spiel holt sich Vierfach-Torschütze Viktor Fischer die MotM-Auszeichnung ab.

 

Am dritten Spieltag gab es dann den ersten richtig fetten Härtetest für Kopenhagen, Vorjahresmeister (und Vize-Pokalsieger) Rosenborg BK kam mit Meister-Trainer Seando in die dänische Hauptstadt zum ersten Heimspiel der Kopenhagener im "Telia Parken".

Und vor den eigenen Fans startet der dänische Rekordmeister perfekt ins Spiel, in der vierten Minute gewinnt Bartolec den Ball in der eigenen Hälfte, läuft damit einige Meter und spielt den Ball weiter auf Falk, dieser spielt einen Doppelpass mit Viktor Fischer (7. Saisontor), woraufhin der Innenverteidiger rausrückt und Falk den Stürmer in die Schnittstelle schicken kann, dort knallt der 25-jährige Däne den Ball am TW vorbei in die linke obere Ecke zum überraschenden 1 zu 0-Führungstreffer des Außenseiters.

In der 8. Minute hat Rosenborg dann GANZ VIEL Pech, sie setzen sich gut über außen durch, spielen den Ball dann in die Mitte zu Konradsen, dieser lässt zwei Verteidiger aussteigen und passt auf den alleinstehnden Islamovic, der allein vor Johnsson den TW abschießt und den Abpraller aufs leere Tor gegen den Posten köpft.

In den folgenden Minuten beherrscht Rosenborg das Spiel komplett, kann den letzten Ball vor dem Strafraum aber kein einziges mal an den eigenen Mann bringen ...

In der 25. Minute ist es dann fast schon lächerlich wie Rosenborg mit den Chancen umgeht, nach einem starken Pass von Trondsen lässt Islamovic seinen Gegenspieler perfekt aussteigen, wodurch der Ball jedoch in die Nähe des FCK-Torwarts springt, Islamovic kommt jedoch noch vorher ran und schießt den Ball vom Knie des Torwarts gegen den Pfosten von wo der Ball zu einem FCK-Verteidiger springt, der den Ball klären kann ...

Vier Minuten später ist es dann erneut der starke Konradsen der seine Chance selbst einleitet, den Ball vor dem Strafraum wiederbekommt und bedrängt vom gegnerischen Verteidiger den Ball ans Außennetz setzt ...

In der 32. Minute ist es dann Trondsen der aus 18 Metern, bedrängt von drei FCK-Spielern, einfach mal abzieht, allerdings wie verflucht erneut nur den Posten trifft.

Und wie heißt es nun mal so schön ... "Machst du sie vorne nicht, bekommst du sie hinten" ...

Genau so passiert es auch in diesem Spiel, in der 41. Minute holt sich Sigurdsson stark einen Ball in der Nähe des Mittelkreises, dieser spielt weiter auf Biel der den Ball ebenfalls direkt weiter auf Zeca spielt.
Zeca spielt dann einen schönen Doppelpass mit Santos, wartet am Strafraumrand darauf den gegnerischen Innenverteidiger aus dem Strafraum zu ziehen und passt den Ball im perfekten Augenblick durch zu Fischer (8. Saisontor), dieser überupft den herrausstürmenden Torwart und erzielt damit mit dem zweiten Schuss den zweiten Treffer der Kopenhagener ...

Mit dieser extrem unverdienten 2 zu 0-Führung gehen die Dänen in die Halbzeit ...

In der 50. Minute gibt es dann die erste Chance der Dänen die nicht im Tor landet, eine Ecke von Fischer landet auf dem Kopf von Sigurdsson der den Ball knapp neben den Kasten köpft.

Sechs Minuten später ist ein Pass von Fischer leider zu ungenau, ansonsten wäre Santos im 1-gegen-1 gegen Hansen gewesen ...

In der 60. Minute ist Rosenborg mal wieder im Strafraum der Dänen, am Ende spielt Islamovic den Ball zurück auf den am Strafraumrand stehenden Konradsen der freistehend sofort abzieht, doch auch an diesen Ball kommt Johnsson mit einem Sensationsreflex noch ran, Ecke (aus der nix wird) ...

5 Minuten später folgt dann nach zahllosen vergebenen Chancen der Trondheimer das mehr als verdiente erste Tor der Norweger.
Ein Konter der in der Mitte unter anderem über Konradsen geht wird von eben diesem in die Spitze auf Islamovic (1. Saisontor) gespielt, dieser spielt einen starken Doppelpass mit dem mitgelaufenem Konradsen, steht dann vor dem Torwart und kann in an diesem vorbei zum erlösenden Treffer einschieben.
Somit verkürzt Rosenborg auf 2 zu 1, was immernoch viel zu wenig für die Norweger ist ...

In der 78. Minute der nächste starke Angriff der Trondheimer, am Ende kommt der Steilpass von Helmersen auf Zachariassen etwas zu lang, wodurch der FCK-TW die Ecke gut zu machen kann und den Schuss des Stürmers zur Ecke abwehren kann (aus der erneut nix wird) ...

In den drauffolgenden Minuten schwimmt die Kopenhagener mehr und mehr, man sieht wie von Minute zu Minute der Druck höher wird, so nah wie man an der Sensation ist ...

Die dämlichen Ballverluste werden mehr und mehr und in der 84. Minute bestraft, der zuletzt starke Daramy verliert in der Trondheimer-Hälfte den Ball, dann geht es ganz schnell, Ceide spielt den Ball auf Islamovic, dieser lässt mit einem Doppelpass zwei Kopenhagener Mittelfeldspieler aussteigen und schickt Ceide (1. Saisontor / der die Aktion ja selbst rausgespielt hat) steil in den Strafraum, wo dieser im 1-gegen-1 gegen Johnsson den Ball am Torwart vorbeischiebt.
Nun ist also das mehr als verdiente 2 zu 2 gefallen, jetzt will Trondheim aber auch noch das 3 zu 2, von den Chancen wäre es zumindest verdient ...

Die letzte Aktion des Spiels ist dann ein Schuss aus 18 Metern von Trondheims Zachariassen (92. Minute), doch wie so oft in diesem Spiel rettet der Pfosten die Kopenhagener und direkt nach dem Schuss wird das Spiel abgefiffen.

Effiziente Kopenhagener ergaunern sich bei unglücklichen Trondheimern ein 2 zu 2 und bleiben damit auch im dritten Spiel ungeschlagen ...

Und wiederholt geht die MotM-Auszeichnung an einen extrem starken Viktor Fischer.

 

Das vierte Spiel hatte dann jedoch keine guten Vorzeichen, der Gegner der nach Kopenhagen kam war der schwedische Hauptstadtklub Hammarby IF, dieser wird von Radi3012 trainiert, bei dem es für Kopenhagen-Trainer Flexelklex bis jetzt noch nie lief (1 zu 6 / 3 zu 4 / 1 zu 2 in den bisherigen Aufeinandertreffen) ...

Sollte es im heutigen Hauptstadt-Duell anders werden? (PS: Sorry, aber aus Zeitgründen gibt es hier nur noch genauere Beschreibungen der Tore und Chancen nur kurz)

Und auch in dieses Spiel startete Kopenhagen perfekt, nach gerade mal 3 Minuten stand es schon wieder 1 zu 0 für Kopenhagen im heimischen "Telia Parken".
In der Nähe des Mittelkreises wird der Ball von Kopenhagen- zu Kopenhagen-Spieler gespielt, ehe Zeca einen schnellen Ball nach vorne auf Viktor Fischer spielt, dieser spielt den direkt weiter steil auf Santos (3. Saisontor), der sich irgendwie gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und den Ball unhaltbar für den Hammarby-Torwart ins Tor hämmert.

In der 6. Minute dann eine super Kombination der Dänen, am Ende dann aber eine super Reaktion des HIF-Torwarts gegen Santos, der den Doppelpack verhindert.

In der 12. Minute dann ein starker Angriff der Stockholmer, nach einem starken Doppelpass zwischen Johannsson (1. Saisontor) und Ngouali steht der ehemalige Bremer alleine vor dem Tor der Kopenhagener, dort lässt er Johnsson keine Chance und schießt den Ball wuchtig ins lange Eck ...

Daraufhin gibt es in den nächsten Minute einige Chancen, allerdings keine die den Weg ins Tor findet.

Bis zur 24. Minute als Hammarby vor dem Kopenhagener Tor steht, dort gewinnt Nelsson das Kopfball-Duell und der Ball landet bei Verteidiger-Kollege Bartolec, der vom Fünfmeterraum einen langen Flachpass auf Fischer spielt, der vom Mittelkreis entgegengelaufen kommt, dieser bringt den Ball erstmal unter Kontrolle und bringt dann einen wunderschönen Steilpass an zwei Hammarby-Verteidigern vorbei in die Schnittstelle auf Linksaußen Daramy, dieser zieht die Abwehr auf sich zum Strafraumrand links, spielt dann in den Rückraum zu Falk, der den Ball weiter zurück auf Zeca spielt, dieser spielt den Ball auf Fischer (9. Saisontor) der von zwei Verteidigern bedrängt wird, diese mit einer Körpertäuschung aussteigen lässt und alleine vor dem Torwart den Ball in die kurze Ecke zum 2 zu 1-Führungstreffer einschießt ...

Doch die Antwort dauert nicht lange, vier Minuten später kombiniert sich Hammarby stark vor das Tor der Kopenhagener, ehe erneut Ngouali den Ball auf Johannsson (2. Saisontor) spielt, der wie kurz zuvor Fischer auf der anderen Seite ebenfalls mit einer Körpertäuschung zwei Verteidiger aussteigen lässt und den Ball am Torwart vorbei zum 2 zu 2-Ausgleich einschießt ...

In der 37. Minuten dreht Hammarby das Spiel sogar fast, ein langer Steilpass von Tankovic erreicht Magyar einen minimalen Tick vor Sigurdsson, knallt den Ball jedoch am Torwart vorbei gegen die Latte ...

In der 41. Minute wird dann ein Angriff der Dänen von Zeca eingeleitet, dieser spielt den Ball weiter auf Falk, der weiter auf Fischer spielt, der ebenfalls direkt weiter auf Biel spielt, dieser ist einen minimalen Tick schneller als Widgren und spielt den Ball wieder in die Mitte zu Fischer, dieser läuft aufs Tor zu, schiebt den Ball rüber zu Falk (1. Saisontor), der einen Verteidiger aussteigen lässt und den Ball am TW vorbei ins Tor drischt ...

Somit geht Kopenhagen also mit leichtem Chancenplus mit 3 zu 2 in die Halbzeit.

Direkt nach Wideranpfiff hat Hammarby erstmal den Ball, hat dann viele Leute in der gegnerischen Hälfte als Anderssen den Ball in der Nähe vom Mittelkreis gegen Biel verliert, dieser spielt den Ball sofort weiter auf Fischer, der Santos mit einem Steilpass ins 1-gegen-1-Laufduell mit Magyar schickt, dort setzt sich Santos knapp (durch den anfänglichen Vorteil durch den Laufweg) durch, als er bedrängt von Magyar nun auch noch den herausstürmenden Torwart sieht, zieht er den Ball zurück und spielt den Ball auf den freistehenden mitgelaufenen Fischer (10. Saisontor) der den Ball ins leere Tor schießt.
Somit geht Kopenhagen also überraschend mit 4 zu 2 in Führung.

In der Folge gibt es einige interessante Chancen (unter anderem ein Pfostenschuss der Stockholmer in der 64ten, aber auch sehr gefährliche Chancen die stark von den Goalies gehalten werden auf beiden Seite), doch der Schlusspunkt wird in der 88. Minute von den Kopenhagenern gesetzt.

So lässt Stage mit einem Steilpass in der eigenen Hälfte drei Gegenspieler alt aussehen, Empfänger Varela spielt den Ball mit dem ersten Kontakt sofort weiter auf Fischer, der ebenfalls direkt weiter auf N'Doye spielt, dieser wird vom letzten verbliebenen Verteidiger nicht richtig angegriffen da dieser den Passweg zu Fischer zu macht, woraufhin N'Doye (1. Saisontor) solange auf den Torwart zuläuft bis dieser aus seinem Kasten herauskommt und auf ihn zu stürmt, genau in diesem Moment überlupft er den Torwart und erzielt damit den 5 zu 2-Siegtreffer.

Am Ende ist Kopenhagen in einem ausgeglichenem Spiel die effizientere Mannschaft und gewinnt dadurch etwas glücklich und deutlich zu hoch mit 5 zu 2.

Auch in diesem Spiel wird Viktor Fischer erneut zum Spieler des Spiels ernannt.

 

Fazit zum Saisonstart: Mit 10 Punkten aus 4 Spielen ist Kopenhagen mehr als zufrieden, gerade mit Gegnern wie Radi und Seando gegen die man starke 4 Punkte holen konnte ist man deutlich besser als erwartet gestartet, man ist auf jeden Fall gespannt wie die Saison weitergeht und hofft auf weitere ungeschlagene Spiele.
Bei den Spielern fällt natürlich der vierfache MotM Viktor Fischer auf, der aus 4 Spielen schon 10 Tore rausholen konnte (2,5 pro Spiel) und damit jetzt schon wichtigster Bestandteil der Kopenhagener Mannschaft ist ...

Kommentare



Discord

Countdown


00:00:00
Mindestspiele 6. Woche

Partner

Tagesstatistiken

Spiele heute 21
Spiele gestern 9
Spiele gesamt 2793
Rekord 130 (am 24.05.2020)